"At SCHIEDERMAIR, we place the focus on the client. We want to understand our client's concerns."
Team Kanzlei Schiedermair

Dr. Tobias Riethmüller

Dr. Tobias Riethmüller

Rechtsanwalt seit 2007
Diplom-Volkswirt seit 2010
Junior-Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte in Frankfurt am Main seit 2015

  

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Kapitalgesellschaftsrecht, insb. Aktienrecht, einschließlich Konzernrecht, Umwandlungsrecht und Corporate Litigation
  • Kapitalmarktrecht
  • Bankenunabhängige Unternehmens- und Projektfinanzierung und das insoweit relevante Bankaufsichtsrecht
  • Recht des Crowdfunding, Crowdinvesting und Crowdlending
  • Venture Capital

Praxisübersicht

Dr. Tobias Riethmüller berät Mandanten in allen Phasen der Unternehmensentwicklung zu gesellschafts- und kapitalmarktrechtlichen Fragen und bei der Unternehmensfinanzierung.  

Digitale Direktfinanzierung

Dr. Riethmüller verfügt über langjährige Erfahrung und Spezialkenntnisse in der rechtlichen Strukturierung von digitalen Finanzierungsplattformen. Seit 2008 hat Dr. Riethmüller über 20 teils international tätige Schwarmfinanzierungs-Plattformen bei der Strukturierung von Eigenkapital-, Fremdkapital- und Wertpapier-Modellen beraten. Dabei spielen die Besonderheiten der verschiedenen Asset-Klassen (u.a. Wachstumsunternehmen, Nachhaltigkeits- und Immobilienprojekte, Innovationsfinanzierung), denen bei der Vertragsgestaltung Rechnung getragen werden muss, eine ebenso entscheidende Rolle wie die Bewältigung der Komplexität, die u.a. durch das Zusammenspiel der verschiedenen berührten Rechtsgebiete und die Intensität der aufsichtsrechtlichen Regulierung entsteht. Bei der wirtschaftlichen Gestaltung der Finanzierungsverträge bringt Dr. Riethmüller seine ökonomische Kompetenz ein. Die Beratung umfasst auch die aufsichtsrechtskonforme Gestaltung von IT-Prozessen in einer unmittelbar für IT-Entwickler umsetzbaren Form.

Dr. Riethmüller ist Gründungsmitglied des German Crowdfunding Network (GCN), Justiziar des Bundesverbands Crowdfunding e.V. (BVCF) und Mitglied der Startup-Initiative des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI). 2015 war Dr. Riethmüller als Sachverständiger für den Deutschen Bundestag bei der Anhörung des Finanzausschusses zum „Kleinanlegerschutzgesetz“ geladen, der ersten Regulierung der Schwarmfinanzierung in Deutschland. Er publiziert in diesem Bereich interdisziplinär und trägt regelmäßig auf Konferenzen und Branchentreffen vor.

Gesellschaftsrechtliche Strukturierung und Prozessführung

Den zweiten Schwerpunkt der Beratungstätigkeit von Herrn Dr. Riethmüller bildet die gesellschafts- und kapitalmarktrechtliche Beratung und die Prozessführung in diesen Bereichen. Hier begleitet Dr. Riethmüller überwiegend Kapitalgesellschaften bei der Gründung und Satzungsgestaltung, der Durchführung von Versammlungen und Kapitalmaßnahmen, der Begebung von Kapitalmarktinstrumenten sowie bei der Um- und Restrukturierung.

Daneben berät Herr Dr. Riethmüller Gesellschaften und Gesellschafter bei der gerichtlichen und außergerichtlichen Durchsetzung und Abwehr von gesellschaftsrechtlichen Ansprüchen, wobei ein Schwerpunkt in der aktienrechtlichen Organhaftung einschließlich der forensischen Tätigkeit im Vorfeld der Geltendmachung dieser Ansprüche liegt.

Branchenfokus

  • FinTech und digitale Direktfinanzierung
  • Innovationsintensive Technologie-Unternehmen
  • Immobilien-Projektfinanzierung
  • Nachhaltigkeitsprojekte und Soziales Unternehmertum

Repräsentative Mandate

  • Laufende Beratung des deutschen Marktführers im Crowdinvesting-Whitelabeling bei der Erstellung und Weiterentwicklung von Rechtsdokumenten und IT-Prozessen für Crowdinvesting; Umsetzung des „Kleinanlegerschutzgesetzes“ für insgesamt sieben Whitelabel-Plattformen
  • Geltendmachung aktienrechtlicher Minderheitenschutzrechte – Vorbereitung und Durchführung der Hauptversammlung der VestCorp AG gegen die rechtsmissbräuchlich opponierende Verwaltung, aus Presseberichterstattung bekannt, z. B. FAZ vom 11. und 12.4.2013
  • Strukturierung einer innovativen Crowdlending-Plattform mit automatischem Matching-Algorithmus für Investoren und Darlehensnehmer
  • Vertretung eines Insolvenzverwalters bei der Geltendmachung von aktienrechtlichen Organhaftungsansprüchen gegen verschiedene Organmitglieder
  • Beratung mehrerer Crowdinvesting- und wertpapierbasierter Crowd Bond-Plattformen für Immobilien-Projektentwicklung
  • Beratung mehrerer Crowdinvesting-Plattformen für Nachhaltigkeitsprojekte und energetische Sanierungsmaßnahmen; Entwicklung grenzüberschreitender Funding-Modelle
  • Beratung mehrerer international tätiger Crowdlending- und Crowdinvesting-Plattformen zur rechtlichen Strukturierung

Veröffentlichungen und Vorträge

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • „Crowdfunding im Mittelstand – Eine explorative Studie zu Kapitalnehmeranforderungen auf Basis der Adoptionstheorie“, in: Der Betriebswirt (akzeptiert, vorauss. 2016) (gemeinsam mit Prof. Dr. Elmar Günther)
  • „Auswirkungen des Kleinanlegerschutzgesetzes auf die Praxis der bankenunabhängigen Finanzierung, das Crowdinvesting und Crowdlending“, Der Betrieb (DB) 2015, 1451
  • „Minderheitenschutz und allokative Steuerung im System von Konzern- und Übernahmerecht – Eine teleologisch-funktionale Untersuchung konkurrierender Regelungsregime“, Schriften des Instituts für Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität zu Köln, Band 120, Nomos/C.H. Beck, Baden-Baden 2013, 514 S. (Dissertation, Mainz 2012)
  • Diskussionsberichte zu den Referaten „Die Verbriefung von Krediten: Probleme und Lösungen für die Zukunft“ (Christoph Kumpan) und „Bankensanierung“ (Jens-Hinrich Binder), in: Felix Steffek u. a. (Hrsg.), Corporate Governance in Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise, Mohr Siebeck, Tübingen 2011
  • „Bankenrestrukturierung in Europa – Konzepte gegen 'Too Big to Fail'“, Wissenschaftliche Beiträge aus dem Tectum Verlag: Wirtschaftswissenschaften, Band 56, Marburg 2011, 108 S. (Diplomarbeit, Hagen 2010)
  • „Das Restrukturierungsgesetz im ökonomischen und internationalen Kontext“, Wertpapier-Mitteilungen (WM IV) 2010, 2295
  • „Einführung in das Umwandlungsrecht“, Juristische Arbeitsblätter (JA) 2009, 481 (gemeinsam mit Dr. Heiko Hofmann)

Vorträge (Auswahl)

  • “Crowdfunding in Germany“, Jahrestagung der Deutsch-Britischen Juristenvereinigung e.V., Bristol, 24. April 2016
  • Teilnahme an Panel “Wrap up 2015”, Between the Towers, Frankfurt, 1. Dezember 2015
  • “Equity- and Lending-based Crowdfunding in Germany – the Regulatory Environment”, Crowdlounge, Level39, London, 4. November 2015
  • Referent auf dem Fraktionskongress der CDU/CSU-Bundestagsfraktion „Perspektiven für die Gründungs- und Unternehmensfinanzierung“, Berlin, 14. Oktober 2015
  • „Crowdfunding in Deutschland“, Bund-Länder-Ausschuss „Mittelstand“, Düsseldorf, 19. März 2015
  • Teilnahme am Policy and Corporate Discussion Panel, Cambridge-EY European Alternative Finance Benchmarking Report – Launch Event, Frankfurt am Main, 24. Februar 2015
  • “The Anatomy of a Crowdfunding Platform”, Digital Leaders Event / Crowd Dialog 2014, München, 19. November 2014
  • „Auswirkungen des Kleinanlegerschutzgesetzes in der Fassung des RefE auf Crowdfunding“, Parlamentarischer Abend des German Crowdfunding Network, Berlin, 8. Oktober 2014
  • Teilnahme am Panel „Zukunft des Crowdfundings in Deutschland – Zwischen Innovationskraft und Verbraucherschutz“, German Crowdfunding Network-Konferenz, IHK Berlin, 3. Juni 2014
  • „Beteiligungsmodelle und Interessenausgleich beim Crowdinvesting“, crowdbiz – Die Messe für Crowdfunding, Berlin, 19. Oktober 2013 (gemeinsam mit Dr. Matthias Möller)
  • “Added Value of a new Financing Model? Is collaborative funding a sustainable source of investment for economic growth?”, ECN International CrowdCon, Berlin, 19. Oktober 2013
  • “Profit-Participating Loans – Legal Aspects in Germany”, The Future of Crowdfunding, Berlin, 17. April 2013

Presse (Auswahl)

Mitgliedschaften und Tätigkeiten

  • Bundesverband Crowdfunding (BVCF) e.V. (Gründungsmitglied und Justiziar)
  • Wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (VGR) e.V.
  • German Crowdfunding Network (GCN) (Gründungsmitglied und Regionalkoordinator Rhein-Main)
  • Stipendiatisches Startup-Netzwerk SUN e.V. (Regionalkoordinator Rhein-Main)
  • Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI) (Startup-Initiative)
  • Mensa in Deutschland (MinD)

Ausbildung und Karriere

Dr. Tobias Riethmüller ist seit September 2015 Rechtsanwalt und Junior Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte in Frankfurt am Main.

Vor seinem Eintritt bei SCHIEDERMAIR war Dr. Riethmüller als angestellter Rechtsanwalt für GSK Stockmann + Kollegen, Frankfurt am Main, im Gesellschaftsrecht sowie für Shearman & Sterling LLP, Frankfurt am Main, in den Bereichen Kapitalmarktrecht und M&A tätig.

Seine Zulassung als Rechtsanwalt erwarb Dr. Riethmüller im Jahr 2007 nach Abschluss des juristischen Studiums und des Referendariats in Mainz und Bad Kreuznach. Dr. Riethmüller hat mehrere Ausbildungsstationen und Secondments u.a. bei der Lufthansa Cargo AG, der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH und der Deutsch-Thailändischen Handelskammer in Bangkok absolviert. Seine interdisziplinär juristisch-ökonomische Dissertation zu einem Thema in Schnittfeld von Aktien- und Kapitalmarktrecht, mit der er 2012 zum Dr. iur. promoviert wurde, ist durch das Cusanuswerk gefördert worden. Sie ist in der Reihe „Schriften des Instituts für Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität zu Köln“ bei C.H.Beck/Nomos erschienen. Sein Diplom in Volkswirtschaftslehre erhielt er 2010 von der FernUniversität in Hagen. Seine Diplomarbeit zum Thema Finanzstabilität und Bankenrestrukturierung wurde von Tectum verlegt.

Berufliche Anerkennung

Für Ihre Beratungsleistung bei der Vorbereitung und Durchführung der Hauptversammlung der VestCorp AG kraft gerichtlicher Ermächtigung gegen den Willen der rechtsmissbräuchlich opponierenden Verwaltung wurden Dr. Matthias Möller und Dr. Tobias Riethmüller für den „PLATOW Recht Award 2013“ nominiert.

Sprachen

Deutsch
Englisch