"Bei SCHIEDERMAIR steht der Mandant im Fokus. Wir wollen verstehen, was ihn bewegt."
Team Kanzlei Schiedermair

Prof. Dr. Till Vogel

Dr. Till Vogel

Rechtsanwalt seit 2000
Junior-Partner bei Schiedermair seit 2010
Professor für Wirtschaftsrecht an der Frankfurt University of Applied Sciences seit 2016
   

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Zivil- und Handelsrecht
  • Prozessführung und Schiedsverfahren
  • Recht der erneuerbaren Energien

Praxisübersicht

Handels- und Wirtschaftsrecht

Prof. Dr. Till Vogel berät und vertritt Mandanten aus Deutschland und dem Ausland in allen Fragen des deutschen und internationalen Zivil- und Handelsrechts. Die Vertretung erstreckt sich auf die Vertragsgestaltung und Verhandlung von Verträgen und auf die Beratung zur Konfliktlösung vor den staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten.

Sein Beratungsspektrum umfasst neben der Gestaltung von Verträgen (z.B. Werk-, Dienst und Kaufverträge einschließlich des UN-Kaufrechts) auch damit zusammenhängende Rechtsgebiete, wie zum Beispiel das Insolvenzrecht. Prof. Vogel unterstützt seine Mandanten auch bei der Wahrung Ihrer Rechte als Gläubiger in Insolvenzverfahren ihrer Kunden und Lieferanten.

Prozessführung und Schiedsverfahren

Prof. Vogel ist Mitglied des schlagkräftigen Litigation-Teams der Kanzlei SCHIEDERMAIR. Neben der gerichtlichen Vertretung in Angelegenheiten des Handels- und Wirtschaftsrechts liegt der Fokus seiner Tätigkeit in der Begleitung und der außergerichtlichen und gerichtlichen Vertretung von Unternehmen bei Konflikten die aus dem internationalen Geschäftsverkehr entstanden sind.

Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten gehört die Vertretung von Mandanten bei Konflikten mit deutschen und internationalen Vertragspartnern. Ziel ist hier in der Regel die Vermeidung von gerichtlichen Verfahren. Wo sich diese aber nicht vermeiden lassen oder vom Mandanten gewünscht sind, vertritt Prof. Vogel mit Nachdruck und Hartnäckigkeit aber auch dem notwendigen kulturellen Fingerspitzengefühl die Interessen seiner Mandanten. Prof. Vogel hat in den vergangenen Jahren für Mandanten aus den USA, Europa und Asien eine Vielzahl von Konflikten im internationalen Wirtschaftsverkehr und dem Anlagenbau erfolgreich auflösen oder beenden können.

Das Spektrum seiner gerichtlichen Tätigkeit umfasst alle Arten von Verfahren vor staatlichen Gerichten in Deutschland und Schiedsgerichten im In- und Ausland. Prof. Vogel hat vor den staatlichen Gerichten in den letzten Jahren auch zahlreiche selbstständige Beweisverfahren, insbesondere im Anlagenbau begleitet.

Erneuerbare Energie

Prof. Vogel berät zu Fragen rund um die Realisierung von Bioenergie-, Photovoltaik-, Geothermie- und Windkraft- Projekten. Dies umfasst die außergerichtliche Beratung sowie die gerichtliche Vertretung in allen Fragen die im Rahmen der Planung, Durchführung, Betrieb, Finanzierung und Verkauf dieser Projekte entstehen.

Branchenfokus

Schwerpunkt in folgenden Branchen: Erneuerbare Energien, Dienstleistung, Energie, Handel & Vertrieb, Herstellung und Produktion, Immobilien, IT

Repräsentative Mandate

Prof. Vogel hat unter anderem in folgenden Mandaten beraten:

Litigation und Dispute Resolution

  • Vertretung des Eigenbetriebs einer Standesorganisation in der gerichtlichen Auseinandersetzung über angeblich mangelhafte Datenlieferungen
  • Vertretung eines Chinesischen Herstellers von Solarmodulen zur Durchsetzung von Kaufpreisforderungen in Millionenhöhe
  • Vertretung einer US-Bank bei der Durchsetzung von Forderungen gegen deutsche Schuldner vor einem deutschem Gericht
  • Vertretung des Herstellers eines Biomassekraftwerks (Holz) bei der erfolgreichen Abwehr von Schadensersatzforderungen; Streitpunkte: Anlagentechnik/Brennstoffe
  • Vertretung des Auftragnehmers eines Biomassekraftwerks (Holz): Abwehr von Schadensersatzforderungen in Höhe von ca. 2,5 Mio. Euro Streitpunkte Anlagentechnik; Erfolgreiche außergerichtliche Erledigung von Schadensersatzansprüchen
  • Vertretung eines Insolvenzverwalters gegen die Haftpflichtversicherung der Gemeinschuldnerin; hier: Geltendmachung von Ansprüchen die dem Absonderungsrecht eines Gläubigers unterlagen, § 110 VVG
  • Vertretung eines führenden europäischen Herstellers von Bedachungsprodukten bei zahlreichen Gerichtsverfahren wegen Gewährleistungs- und Haftungsansprüchen
  • Vertretung eines führenden europäischen Baustoffhändlers bei zahlreichen Gerichtsverfahren zur Durchsetzung von Forderungen (Inkasso)
  • Vertretung einer Luxemburgischen Projektentwicklungsgesellschaft gegen einen Italienischen Kunden bei der Durchsetzung einer Kaufpreiseforderung vor einem ICC Schiedsgericht
  • Vertretung eines Biomassehofs gegen einen Anlieferer von Altholz: Erfolgreiche Durchsetzung von Schadensersatz wegen Verstoß gegen die Altholzverordnung
  • Vertretung eines Biomassehofs gegen die beauftragende Gemeinde wegen Schadensersatz nach erfolgter Vertragsverletzungen durch die Gemeinde
  • Beratung des Unterauftragnehmers für die Errichtung der Entaschungsanlage eines Großkraftwerks im Streit mit dem Hauptauftragnehmer
  • Beratung eines Unterauftragnehmers im Streit mit dem Hauptauftragnehmer für die Errichtung einer Sondermüllverbrennungsanlage im Ausland

Vertragsgestaltung

  • Entwurf eines Master Framework Agreements für einen deutschen Hersteller von Elektronik-Bauteilen
  • Entwurf eines Mustervertrages für die deutsche Niederlassung eins US-Dienstleisters im Investmentbanking und Verhandlung mit einem deutschen Kunden
  • Entwurf und Verhandlung eines Vertrages zwischen einem deutschen Hersteller von Elektronikprodukten mit einem polnischen Zulieferer
  • Beratung eines Baustoffherstellers bei der Verhandlung von Listungsvereinbarungen mit verschiedenen Handelskooperationen und Einkaufsgenossenschaften

Beratung mit Insolvenzbezug

  • Beratung eines US-Dienstleistungsunternehmens in der Insolvenz eines Dienstleisters seiner wesentlichen IT-Infrastruktur; Geltendmachung der Rechte aus einer Quellcode-Hinterlegungsvereinbarung gegenüber dem vorläufigen Insolvenzverwalter
  • Vertretung einer Liechtensteiner Vertriebsgesellschaft von Photovoltaikmodulen in der Insolvenz eines Großkunden
  • Vertretung eines Insolvenzverwalters gegen einen Lizenznehmer (UK) der insolventen Gesellschaft bei der Durchsetzung von Lizenzgebühren
  • Vertretung eines Herstellers vom Biomassekraftwerken gegen den Auftraggeber einerseits und einen Subunternehmer andererseits: Außergerichtliche Begutachtung der Schadensursachen und Beratung bei der Beilegung des Konflikts
  • Beratung von Privatinvestoren in der Insolvenz ihres Bauträgers
  • Vertretung des Erwerbers eines Freiflächensolarparks (1MW) bei der Durchsetzung von Gewährleistungsansprüchen gegen den Generalunternehmer
  • Vertretung ungarischer Mandanten im Insolvenzverfahren eines deutschen Kunden

Sonstige Beratung

  • Gestaltung und rechtliche Umsetzung einer Crowd-Funding-Plattform für Erneuerbare Energien
  • Vertretung eines Eigentümers landwirtschaftlicher Flächen bei der Verhandlung eines Pachtvertrages mit einem Projektentwickler für eine PV-Anlagen
  • Umfassende rechtliche Due Diligence und Beratung eines US-Investors bei seinem Investment von 40 Mio. US-Dollar in einen der größten deutschen Anbieters von Bioenergieanlagen;
  • Rechtsberatung eines Projektentwicklers im Rahmen der Machbarkeitsstudie für einen Bioenergiepark, Umfassende Beratung zur rechtlichen Strukturierung des Vorhabens; Investitionsvolumen ca. 11 Mio. Euro
  • Beratung eines Energieversorgers bezüglich des Einsatzes verschiedener Brennstoffe nach dem EEG 2012
  • Beratung eines Anlagenbetreibers hinsichtlich der Befreiung des Eigenverbrauchs von der EEG Umlage (EEG 2012)
  • Beratung und Strafverteidigung eines Angeklagten, im Zusammenhang mit vereinnahmten Einspeisevergütungen nach dem EEG; hier: Nawaro-Bonus
  • Zahlreiche Due Diligence Prüfungen für Investoren in Solaranlagen (PV) in Deutschland.
  • Beratung eines Mandanten im Rahmen eines Börsengangs: Erstellung des Börsenprospekts, dazu ausführliche Due Diligence Prüfung des Unternehmens und der Beteiligungen (Holzheizkraftwerke)

Veröffentlichungen und Vorträge

Veröffentlichungen

  • "Ein Haufen Vorarbeit - Beim Betrieb von Bioernergieanlagen kommt einem guten Vertragswerk besondere Bedeutung zu", in: ERNEUERBARE ENERGIEN - DAS MAGAZIN, Heft 2/2012
  • "Tipps für Verträge", in: energie pflanzen - Das Fachmagazin für nachwachsende Rohstoffe & erneuerbare Energien, Heft 6/2010
  • "Vertragliche Absicherung von Bioenergieprojekten", in: forum. new power 4/2010
  • "Besonderheiten bei Handel und Vertrieb in angloamerikanischen Verträgen", in Euroforum Lehrgang: Anglo-Amerikanische Vertragsgestaltung, Lektion 4, 2009 (gemeinsam mit Dr. Michael Faatz)
  • "Der Lagervertrag", in Weise/Kraus, Beck’sches Online Vertragshandbuch, 2007
  • "Der Konsignationslagervertrag", in: Weise/Kraus, Beck’sches Online Vertragshandbuch, 2007
  • "Welche Bedeutung hat die Änderung des Kartellbegriffs, insbesondere im Hinblick auf die Verfolgung eines gemeinsamen Zwecks?", Berlin 2002
  • "Die Schuldrechtsreform stärkt die Stellung der Käufer", in: Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) vom 14.11.2001
  • "Deutsche Gesetzgebung 1999", in: informationes II, 2000, S. 124 ff (gemeinsam mit Patricia Nacimiento und Marc André Gimmy)

Vorträge

  • Vorlesung: Internationale Verträge, in Master-Studiengang (LL.M.): Gestalten und Verhandeln von Verträgen, Fachhochschule Frankfurt am Main
  • Das neue oder das ganz neue EEG 2012; 12. Internationaler BBE-Fachkongress für Holzenergie, Augsburg, 27. September 2012
  • Vertragliche Absicherung von Bioenergieprojekten - Chancen und Risiken langfristiger Brennstoffsicherung; 10. Internationaler BBE-Fachkongress für Holzenergie, Augsburg, 8. Oktober 2010
  • Rechtliche Gestaltungsmöglichkeiten bei Holzenergie-Projekten - Sicherheit schaffen in unsicheren Zeiten - Juristische Bewertung und offene Fragen des EEG; 9. Internationaler BBE-Fachkongress für Holzenergie, Augsburg, 24. September 2009
  • Legal consulting for biomass projects - The legal framework and upcoming modifications in Germany (Rechtsberatung für Biomasse Projekte - Rechtliche Rahmenbedingungen und anstehende Änderungen in Deutschland); 4. Deutsch/Amerikanische Biomasse Konferenz, Syracuse, N.Y., USA, 24. Juni 2008

Ausbildung und Karriere

Prof. Vogel ist seit 2000 Rechtsanwalt und seit 2010 Junior-Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft in Frankfurt am Main und dort im Bereich Zivilrecht tätig.

Seit dem 1. April 2016 ist er auch Professor für Wirtschaftsrecht an der Frankfurt University of Applied Sciences.

Vor seinem Einstieg bei SCHIEDERMAIR war Prof. Vogel bei der internationalen Rechtsanwaltskanzlei Noerr LLP (vormals: Nörr Stiefenhofer Lutz) in Frankfurt am Main als Rechtsanwalt tätig.

Prof. Vogel war in der Zeit vom März 2002 bis Dezember 2003 als externer Rechtsanwalt in der Konzernrechtsabteilung der Lafarge Roofing Devision in Oberursel tätig. Dort hat er ein breites Spektrum von zivilrechtlichen Aufgaben betreut und die wesentliche Konzerngesellschaft in Deutschland umfassen beraten. In der Zeit von Oktober 2007 bis Dezember 2007 war er zudem als externer Rechtsanwalt in der Rechtsabteilung der Thomas Cook AG, Oberursel für die rechtliche Betreuung der Condor Flugdienst GmbH zuständig.

Seit 2009 ist Prof. Vogel auch Lehrbeauftragter für internationales Wirtschaftsrecht an der Frankfurt University of Applied Sciences. Dort hält er Vorlesungen zum internationalem Privatrecht, internationalem Zivilprozessrecht und der Gestaltung internationaler Verträge.

Prof. Vogel studierte Rechtswissenschaften in Gießen und promovierte dort 2002 mit einer Arbeit im Kartellrecht zum Dr. jur.  

Sprachen

Deutsch
Englisch