"Bei SCHIEDERMAIR steht der Mandant im Fokus. Wir wollen verstehen, was ihn bewegt."
Team Kanzlei Schiedermair
Christian Falk

Rechtsanwalt seit 2005
Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz seit 2010
Partner bei SCHIEDERMAIR seit 2013 (von 2009 bis 2012 Senior Associate/Junior-Partner)

  

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Prozessführung, Schiedsverfahren und sonstige Konfliktlösung im Wirtschafts- und Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz und Wettbewerbsrecht
  • Vertragsgestaltung im Wirtschafts- und Handels-, insbesondere Vertriebsrecht
  • Mehr als 12 Jahre Erfahrung in der Beratung und Vertretung von nationalen und internationalen Mandanten
  • Regelmäßige Prozessführung vor deutschen Gerichten und nationalen und internationalen Schiedsgerichten
  • Schwerpunkte Gerichts-/Schiedsverfahren bzw. Konfliktlösung: Komplexe Wirtschafts- und Handelssachen, Gesellschaftsrecht, insbesondere Gesellschafterstreitigkeiten, Vertragsverletzung, unerlaubte Handlung, Gewerblicher Rechtsschutz und Wettbewerbsrecht
  • Schwerpunkte Gewerblicher Rechtsschutz/Wettbewerbsrecht: Markenartikel und Dienstleistungen, Produkt-Design, Werbung sowie deutsches und EU-Produkt-, Produktsicherheits-, und Produkthaftungsrecht

Praxisübersicht

Prozessführung und Schiedsverfahren

Christian Falk vertritt nationale und internationale Mandanten und fungiert als Kläger- und Beklagtenvertreter in allen wirtschaftsrechtlichen Belangen in Verfahren vor staatlichen Gerichten und in Schiedsverfahren. Er verfügt über eine umfassende und langjährige Erfahrung in der Durchsetzung und Abwehr von komplexen wirtschaftsvertraglichen, handels- und gesellschaftsrechtlichen Ansprüchen, insbesondere in Gesellschafterstreitigkeiten, sowie Ansprüchen aus unerlaubter Handlung. Daneben führt er Rechtsstreitigkeiten im Gewerblichen Rechtsschutz und dem Wettbewerbsrecht. Herr Falk wird von Mandanten insbesondere zu Rate gezogen, wenn es darum geht, einstweilige Verfügungen oder Anordnungen zu erwirken oder sich dagegen zu verteidigen.

Spezialwissen für das Führen von Rechtsstreitigkeiten ist bereits im Vorfeld einer juristischen Auseinandersetzung wichtig; sie sind zu globalen, unternehmensstrategischen Risiken mit teilweise erheblichen wirtschaftlichen Konsequenzen geworden. Kaum etwas zerstört das öffentliche Ansehen schneller als ein ungeschicktes Auftreten in Streitigkeiten. Gemeinsam mit seinen Mandanten analysiert Herr Falk die wirtschaftliche Bedeutung von Auseinandersetzungen, die damit einhergehenden Risiken und Chancen sowie etwaige Gefahren für die Reputation eines Unternehmens. Er zeigt dabei mögliche andere Mittel der Streitbeilegung auf und berät seine Mandanten, wie sie Rechtsstreitigkeiten vermeiden können. Sofern ein Prozess unumgänglich oder gewünscht ist, stellt Herr Falk sicher, dass er in effizienter Weise geführt wird.

Die Arbeit von Herrn Falk weist regelmäßig internationale Aspekte auf, da er häufig von Mandanten oder lokalen Anwälten aus dem Ausland bei internationalen Rechtsstreitigkeiten, im Bereich des internationalen Beweis- und Beweisverfahrensrechts oder der Anerkennung und Vollstreckung ausländischer Entscheidungen beauftragt wird.

Gewerblicher Rechtsschutz und Wettbewerbsrecht

Herr Falk berät und vertritt nationale und internationale Mandanten in Fragen des (unlauteren) Wettbewerbsrechts, im Markenrecht einschließlich seinen domainrechtlichen Bezügen, im Gebrauchs- und Geschmacksmusterrecht (heute: Designrecht) und im Urheberrecht. Er überprüft Schutzrechte und hilft, solche zu entwickeln sowie (wenn möglich) zu registrieren, und unterstützt Mandanten bei der rechtlichen Absicherung von Werbestrategien und Kampagnen. Für seine Mandanten setzt Herr Falk die Einhaltung des wettbewerbsrechtlichen Lauterkeitsrechts gegen Dritte, insbesondere Wettbewerber, durch, verfolgt die Verletzung geistiger Eigentumsrechte (z. B. in Fällen der Produkt- und Markenpiraterie) und schützt bzw. verteidigt Werbestrategien, Marken, Firmennamen und andere geistige Eigentumsrechte. Schließlich entwirft und verhandelt er Lizenz-, Know-how-Transfer- sowie Forschungs- und Entwicklungsverträge.

Gesellschafts-, Wirtschafts- und Handelsrecht

Daneben berät Herr Falk Mandanten in spezifischen rechtlichen Anliegen und Fragen des Alltagsgeschäfts. Von seiner Erfahrung als versierter Prozessanwalt profitiert auch seine außergerichtliche, präventive und rechtsgestaltende Mandatsarbeit. Insbesondere berät und vertritt er beim Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen, sei es im Bereich des Franchise- und Vertriebsrechts oder dem Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, bei der Beendigung von Vertragsbeziehungen, der Ausschließung oder Beschränkung von Haftungsrisiken und nimmt Interessen im Insolvenzverfahren wahr.

Branchenfokus

Dienstleistungsbranche (wie Sport und Freizeit, Hotel- und Gastwesen, Unternehmensdienstleistungssektor, Handel und Transport, öffentliche und private Versorgungsbetriebe, Medizin und Gesundheitswesen), produzierendes Gewerbe (wie Herstellung und Automatisierungstechnik, OEM, Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Mode und Luxusgüter, schnelllebige Konsumgüter, Kosmetik und nicht-rezeptpflichtige Arzneimittel), Medien- und Unterhaltungsbranche.

Repräsentative Mandate

Gesellschafts-, Wirtschafts- und Handelsrecht
(Beratung und Prozessführung)

  • Beratung und Vertretung einer deutschen regionalen Energieversorgungsaktiengesellschaft mit mehreren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften (Strom, Wärme, Gas, Wasser, Energiedienstleistungen und erneuerbare Energien) in diversen Gesellschafterauseinandersetzungen bei Joint-Venture-Beteiligungen
  • Vertretung von Gesellschaftern aus dem Bereich des Investments, Leasings und Managements von Luxus-SPA und Fitnesseinrichtungen in komplexer gerichtlicher und außergerichtlicher Gesellschafterauseinandersetzung
  • Vertretung privater Schiffsfondsanleger (Prozessgesellschaft) bei der gerichtlichen Durch-setzung eines mehr als 31 Millionen Euro betragenden Schadensersatzanspruchs gegen anerkannte internationale Schiffsklassifikationsgesellschaft wegen Erteilung falscher Klassifikationszertifikate für Chemietanker
  • Beratung eines großen US-Unternehmens aus dem Bereich der Audio-, Video- und Konferenz-/Kollaborationstechnologie beim Markteintritt in Deutschland mit umfassender Vertriebsvertragsgestaltung
  • Vertretung von Gesellschaftern einer deutschen mittelständischen Unternehmensgruppe (renommierter Schreibgerätehersteller) mit internationalen Töchterunternehmen in Schadensersatzprozess gegen Anwalt und Steuerberatungsgesellschaft wegen steuerrechtlicher Falschberatung (Berufshaftung)
  • Vertretung eines Gesellschafters eines deutschen Fahrzeugumrüstungsunternehmens bei vorgerichtlichen und gerichtlichen Gesellschafterauseinandersetzungen
  • Ständige Vertretung von Kalzip GmbH, einem Unternehmen von Tata Steel (Germany) International GmbH, in mehreren (z.T. grenzüberschreitenden) Prozessen wg. Zahlungs- und Gewährleistungsansprüchen
  • Vertretung von Gesellschaftern einer Gruppe von Rehabilitations- und Akutkliniken sowie von Medizinischen Versorgungszentren in komplexer gerichtlicher und außergerichtlicher Gesellschafterstreitigkeit
  • Beratung eines der weltweit größten Herstellers von OEM-Produkten (USA) in verschiedenen Vertragsangelegenheiten mit Kunden wie Siemens, Nokia Siemens Networks und Sanofi-Aventis
  • Vertretung eines der weltweit führenden französischen Herstellers und Anbieters im Bereich robuster Industrie- und Militärcomputertechnik bei der Vollstreckung eines 2,9 Millionen Euro betragenden französischen Schadensersatztitels in Deutschland; außerdem Gläubigervertretung in zwei anderweitigen, parallelen Insolvenzverfahren
  • Ständige Beratung und Vertretung eines global agierenden US-Familienunternehmens aus dem Bereich der Herstellung physischer Infrastrukturtechnologie bei Vertragsverhandlungen und -gestaltung
  • Vertretung einer deutschen regionalen Energieversorgungsaktiengesellschaft mit mehreren Tochter- und Beteiligungsgesellschaften (Strom, Wärme, Gas, Wasser, Energiedienstleistungen und erneuerbare Energien) in verschiedenen Rechtsstreitigkeiten (Schlichter- und Gutachterverfahren, Prozesse) mit ehemaligem Vorstandsvorsitzenden
  • Vertretung einer diversifizierten, an der Euronext gelisteten, belgischen Industrieholding mit einem Portfolio von Unternehmen in verschiedenen Segmenten und ihrer europäischen Tochtergesellschaften in mehreren außergerichtlichen Streitigkeiten und Prozessen mit Geschäftspartnern, wie z.B. Markenrechts- , Miet- (Gewerbeimmobilien) und Insolvenzrechtsstreitigkeiten (Insolvenz- und bevorrechtigte Forderungen)
  • Prozessvertretung von Gesellschaftern des deutschen Weltmarktführers für Tunnel- und Bergbaumaschinen in einem umfassenden Gesellschafterstreit
  • Regelmäßige Beratung und Vertretung eines deutschen Start-ups aus dem Bereich der Herstellung und des Vertriebs von Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffen (WPC) bei der Unternehmensgründung, Gestaltung und Verhandlung von F&E-Verträgen, Gestaltung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Geheimhaltungsvereinbarungen und bei Rechtsstreitigkeiten
  • Prozessvertretung eines auf Produktion und Vertrieb von AM/FM-Kurzwellen-, Nothandkurbel- und Satellitenradios spezialisierten US Unternehmens in der Verteidigung gegen Schadensersatzansprüche vor einem deutschen Gericht

Gewerblicher Rechtsschutz Wettbewerbsrecht
(Beratung und Prozessführung)

  • Beratung und Vertretung eines an der NYSE gelisteten deutschen Spezialchemieunternehmens bei der Bekämpfung von Betriebsspionage
  • Verteidigung eines russischen Start-up Unternehmens aus dem Bereich der 3D-Scannertechnik sowie einzelner natürlicher Personen in Vorlage- und Besichtigungsverfahren (Beweisgewinnungsverfahren) gegen Plagiatsvorwürfe
  • Beratung eines US-Unternehmens bei dem Vertrieb und dem Design von entsprechenden Warnhinweisen und Produktbeschriftungen von pyrotechnischen Waren zum Einsatz in Elektro- und Automobilbauteilen in Deutschland
  • Beratung und Vertretung von 3M in einem internationalen Beweisaufnahmeverfahren in Deutschland für Patentstreitigkeiten in den USA
  • Erwirkung eines einstweiligen Unterlassungstitels wegen unwahrer Produktberichterstattung gegen eine deutsche öffentlich-rechtliche Rundfunk- und Fernsehanstalt im Auftrag eines österreichischen Unternehmens der Lebensmittel- und Bedarfsgegenständeindustrie
  • Beratung und Vertretung eines deutschen Fahrzeugumrüstungsunternehmens bei der gerichtlichen Durchsetzung von Ansprüchen auf Übertragung technischer Schutzrechte und Abtretung von Ansprüchen aus Patentanmeldungen (Patentvindikation)
  • Beratung eines deutschen Unternehmens aus dem Bereich der Holz-, Kunststoff- und Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffe für die Bauindustrie hinsichtlich seines Patentportfolios und des Schutzes von Erfindungen sowie wegen wettbewerbsrechtlicher Ansprüche gegen Konkurrenten
  • Beratung eines US-Getränkeherstellers bei der Einführung eines neuartigen Energiegetränks in der Europäischen Union (rechtskonforme Produktion, Kennzeichnung und Vermarktung)
  • Beratung und Vertretung eines deutschen Unternehmens aus dem Bereich des Markenartikelvertriebs (Lebensmittel-, Gesundheits- und Medizinprodukte) bei der Gestaltung von Marketing- und Werbekampagnen und regelmäßige Prozessvertretung im Marken- und Wettbewerbsrecht
  • Beratung eines österreichischen Lebensmittelunternehmens bei der Anmeldung eines Health Claims nach der EU-Health Claims Verordnung (gesundheitsbezogene Aussage)
  • Vertretung einer deutschen Mode-Boutique gegen eine internationale Mode-Label-Unternehmensgruppe in einem Markenrechtsverletzungsverfahren in Deutschland
  • Vertretung eines international agierenden italienischen Luxusmode-Labels in Markenrechtsverletzungsverfahren mit norwegischem Modelabel in Deutschland
  • Vertretung einer globalen Gruppe von integrierten Unternehmen der Geschäfts- und Freizeitreisen-, Hotel-, Restaurant-, Kreuzfahrt-, Marketing- und Dienstleistungsindustrie in diversen  Markenrechtsverletzungsverfahren
  • Verteidigung eines deutschen Automationsunternehmens gegen kartellrechtliche Vorwürfe vor einem deutschen Gericht

Besondere Schiedsgerichtsverfahren

  • Vertretung eines deutschen, weltweit tätigen und führenden Unternehmens der Lebensmittelindustrie (kundenspezifische Schlacht- und Fleischverarbeitungssysteme) in einem internationalen Schiedsverfahren nach den Schiedsverfahrensregeln der Schwedischen Handelskammer (SCC) in Stockholm, Schweden
  • Vertretung eines US-amerikanischen Verpackungsherstellers in einem internationalen Schiedsverfahren nach den Regeln des Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS) in Frankfurt am Main, Deutschland
  • Vertretung einer österreichischen Lebensmittelunternehmens gegen Forderungen eines niederländischen Obstimporteurs in einem Schiedsverfahren nach den Regeln des Warenverein der Hamburger Börse e.V. in Hamburg, Deutschland

Veröffentlichungen und Vorträge

  • Zur Eigenständigkeit des Begriffs der Branchennähe, in: GRUR 2012, S. 348 ff.
  • Attorney-Client Privilege: A Critical Topic for In-House Counsel of Multinational Companies, JUVE Handbook of Professional Law Firms 2009 (October, 2008)
  • Attorney-Client Privilege: A Critical Topic for In-House Counsel of Multinational Companies, TRENDS (September/October 2008)
  • EU's New Rules For Labeling, Advertising Foodstuffs, Guest column in Law360 (September 30, 2008)
  • The New EU Health Claims Regulation: Tightened Rules for Advertising and Labelling of Foodstuff, TRENDS (March/April 2008)
  • Combating IP Piracy And Counterfeiting In The European Union: The Strategic Use Of Confiscation, TRENDS (August 2007)

Mitgliedschaften und Tätigkeiten

  • Deutsche Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR)
  • Deutsche Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e.V. (DIS)

Ausbildung und Karriere

Herr Falk ist seit dem Jahr 2005 als Rechtsanwalt zugelassen und seit 2013 Partner bei SCHIEDERMAIR in Frankfurt. Er ist Mitglied der Praxisgruppe Prozessführung und Konfliktlösung und konzentriert sich sowohl auf Gesellschafts-, Wirtschafts- und Handelsrecht als auch auf Gewerblichen Rechtsschutz und Wettbewerbsrecht. Herr Falk ist Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz.

Vor seinem Wechsel zu SCHIEDERMAIR im Jahr 2009, war Herr Falk als Rechtsanwalt im Frankfurter Büro der US-Kanzlei FAEGRE & BENSON LLP tätig, wo er sich auf Prozessführung und Schiedsverfahren mit dem Schwerpunkt geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht sowie Handels- und Gesellschaftsrecht spezialisiert hat. Zuvor arbeitete er bei HEUSSEN Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (ehemals PricewaterhouseCoopers Veltins) in Frankfurt, wo er im Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht beraten und Prozesse geführt hat.

Darüber hinaus sammelte Herr Falk als Gastanwalt bei der US-Kanzlei GOULSTON & STORRS in Boston internationale Erfahrung im Bereich grenzüberschreitender Transaktionen und Rechtsstreitigkeiten. Zudem war Herr Falk ausbildungsbegleitend in der Rechtsabteilung der RWE Solutions AG (vormals TESSAG) in Frankfurt am Main (allgemeines Wirtschaftsrecht) und bei der DIVACO Beteiligungs AG & Co. KG in Frankfurt am Main (M&A und Desinvestitionen) tätig.

Herr Falk studierte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main Rechtswissenschaften und absolvierte sein Rechtsreferendariat in Frankfurt am Main. Während dieser Zeit absolvierte er auch eine Dienstzeit bei der Deutschen Botschaft in Manila, Philippinen.

Sprachen

Deutsch
Englisch